Österreich: ab EUR 40,- versandkostenfrei - EU: ab EUR 70,- versandkostenfrei

Die Auswirkungen des Rauchens auf die Haut

Vorzeitige Hautalterung ist unter anderem auf Nikotinkonsum zurückzuführen: Nikotin setzt den übermäßigen Abbau von Elastin und Kollagen in Gang. Es werden große Mengen freier Radikale freigesetzt und die Blutgefäße verengen sich. Im Detail sieht dies so aus:

Rauchen produziert große Mengen an freien Radikalen

Mit jedem Zug an einer Zigarette werden große Mengen an freien Radikalen aufgenommen.

Freie Radikale sind instabile, räuberische Moleküle: Weil ihnen in der chemischen Struktur ein Elektron fehlt, entreißen sie dieses fehlende Teil intakten Molekülen. Dieser Prozess wird als Oxidation bezeichnet. Im menschlichen Körper kann Oxidation Zellmembranen, Proteine oder die DNA betreffen. Denken Sie an einen aufgeschnittenen Apfel: Seine Schnittflächen werden innerhalb kurzer Zeit braun. Auch dabei handelt es sich um Oxidation. Die Schäden, die dieser Prozess in menschlichen Zellen verursacht, führen zu einer vorzeitigen Hautalterung – so wie auch die Schnittflächen des Apfels rasch schrumpelig werden.

SMOKE LINE: Das Serum enthält eine Dosis Resveratrol – ein starkes Antioxidans, das zugleich die Epidermis stärkt. Eines der wirkungsvollsten und bekanntesten Antioxidantien ist Vitamin C (Ascorbinsäure). In der Creme ist es in einer speziellen chemischen Verbindung enthalten, sodass es auch von der Haut aufgenommen werden kann. Zusätzlich unterstützend wirkt Vitamin E (Tocopherol). Diese beiden Vitamine bilden in der Creme die Hauptwaffen im Kampf gegen freie Radikale. Wertvolle Aloe Vera ist nicht nur entzündungshemmend und feuchtigkeitsbewahrend, sondern soll ebenfalls eine antioxidative Wirkung entfalten.

Rauchen stiehlt der Haut Sauerstoff und beschädigt die Kapillar- und Blutgefäße

Nikotin ist ein Sauerstoffdieb: Es verengt die Blutgefäße, damit bekommt die Haut weniger Sauerstoff und wird schlechter durchblutet. Im Rauch wird zudem Kohlenmonoxid (CO) mitinhaliert. Kohlenmonoxid im Blut erschwert zusätzlich die Sauerstoffaufnahme.

Mit zunehmendem Alter setzt bei jedem Menschen der Prozess der Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) ein. Bei RaucherInnen beginnt die Verkalkung aber früher als bei NichtraucherInnen und entwickelt sich auch viel schneller. Die Gefäße verengen sich und verlieren ihre Weichheit und Elastizität.

SMOKE LINE: Das Peeling entfernt die oberste, abgestorbene Hautschicht und regt damit die Hauterneuerung an. Mit Menthyl Lactate und Koffein wird die Haut stimuliert. Ectoin stabilisiert die natürliche Struktur von biologischen Makromolekülen, erhöht die Fluidität von Zellmembranen und schützt vor Umwelteinflüssen. Die Haut wird besser durchblutet.

Rauchen verringert die Elastizität der Haut

Hautzellen, die Rauchinhaltsstoffen ausgesetzt sind, produzieren wesentlich größere Mengen des Enzyms MMP-1-Protein (Matrix Metalloproteinase). Dieses Protein ist für den Abbau von Kollagen verantwortlich. Dadurch wird die Haut schlaff und verliert ihre Elastizität.

SMOKE LINE: Im Serum ist der Extrakt der Pflanze Centella asiatica (Tigergras) enthalten. Tigergras regt die Zellerneuerung der Epidermis, der äußersten Hautschicht, und die Kollagenproduktion an. In der Creme stimuliert ein pflanzlicher Peptidkomplex, gewonnen aus Pisum Sativum (Erbse), Synthesen von verschiedenen Kollagenen (Typ I, III und V), von Elastin und von GAG (Glycosaminoglycans/Chondroitinsulfate).

Rauchen trocknet die Haut aus

Der Stoffwechsel wird durch Rauchen eingeschränkt. Nicht nur die Kollagen- und Elastinproduktion nimmt ab, sondern auch die Talgproduktion. Wird weniger Talg produziert, so ist die Haut ungeschützt. Als Folge kann Feuchtigkeit entweichen. Diesen Prozess nennt man „transepidermalen Wasserverlust“ oder TEWL (transepidermal water loss).

SMOKE LINE: Das Serum enthält eine Kombination an unterschiedlichen Hyaluronsäuren. Die mit Wasser gesättigten Moleküle dringen tief in die Haut ein. Zudem bilden größere Moleküle auf der Haut einen Film, der das Abdampfen des Wassers vermindert. Die Creme enthält verschiedene Öle, die das Sebum, also den Talg der Haut, nachbilden. Diese gut verträgliche Kombination schützt die Haut vor Wasserverlust. Ein weiterer Wirkstoff ist Aloe Vera: Diese Heilpflanze ist nicht nur entzündungshemmend, sondern bewahrt auch die Feuchtigkeit der Haut.

SMOKE LINE: Aufbau der Haut

Rauchen lässt die Haut vorzeitig altern

All die genannten Effekte des Rauchens sind in Summe verantwortlich für eine vorzeitige Hautalterung. Die aktiven Wirkstoffe von SMOKE LINE wirken dem Abbauprozess entgegen. SMOKE LINE wirkt als Anti-Aging-Produkt und lässt die Haut wieder frisch und natürlich strahlen.

SMOKE LINE kann Sie aber nur in dem beschränkten Rahmen von Kosmetikprodukten unterstützen. Die beste und nachhaltigste Pflege für Ihre Haut und Ihren Organismus ist, mit dem Rauchen aufzuhören!